Standort

Die günstige Verkehrsanbindung und zentrale Lage machen Celle zu einem attraktiven Standort. Wichtige nationale und internationale Verkehrswege wie die Autobahnen A2 (E30), A7 (E45) und A27 (E234) sind in unmittelbarer Nähe. Über diese guten Verbindungen sind der Überseehafen Hamburg, oder Bremen in nur 1½ LKW-Stunden von Celle aus zu erreichen. Auch die Hauptstadt Berlin liegt weniger als drei Autostunden entfernt.

Die Bahn- und S-Bahnanbindungen an den Großraum Hannover (17 Minuten zum ICE-Kreuz Hannover), sowie den Flughafen Hannover (HAJ) (30 Minuten mit PKW oder Taxi) garantieren eine gute Erreichbarkeit.

Die Nähe zu zahlreichen Forschungseinrichtungen und das Angebot an gut ausgebildeten Fachkräften sprechen genauso für diesen Standort wie das Sport-, Kultur- und Freizeitangebot der Region oder die einmalige alte Fachwerkkulisse. Vorteile, die hier ansässige Unternehmen aus den Branchen, wie der Erdöl- und Erdgas-Zulieferer-Industrie, Diamantwerkzeuge-Industrie und Wassertechnologie, Handel und Handwerk nutzen.

In dem Einzugsgebiet mit idyllischen Nachbargemeinden wie Eicklingen, Wienhausen, Lachendorf, Nienhagen, Winsen, Hambühren, Bergen und Hermannsburg, leben über 230.000 Menschen mit einer einzelhandels- bezogenen Kaufkraft von über einer Milliarde Euro.

Innerhalb dieser Rahmenbedingungen bietet der Gewerbepark Spinnhütte durch seine Lage im nördlichen Teil der Stadt, die beste Verkehrsanbindung. Einerseits nur 10 Gehminuten vom historischen Zentrum mit seinen Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Verwaltungseinrichtungen entfernt, andererseits direkt oder in unmittelbarer Nähe der wichtigsten Ausfall- bzw. Umgehungsstraßen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.